Hundi lässt sich das Geschirr nicht anziehen

Das scheint ganz üblich unter den Hava-nasen zu sein, wenn ich so in unserer FB-Gruppe lese …

Nikita macht das auch. Verkriecht sich unter dem Stuhl, wenn ich das Geschirr zur Hand nehme.

Dieses Spiel, „Na dann gehen wir eben nicht raus.“ mit wieder hinsetzen, ausziehen usw. hab ich auch probiert, um ihr die Konsequenz zu zeigen, wenn sie sich nicht anziehen lässt. Aber es wirkte nicht, und ich hatte auch keine Lust mehr drauf.

Unser Kompromiss ist: Die Treppe runter muss sie es noch nicht tragen, aber an der Haustür unten wird es angelegt, ohne Widerrede.

Sie mag’s zwar immer noch nicht wirklich, aber sie weiß, sie muss.

Ich mach da auch kein Gewese drum, keine Leckerli oder sowas. Nur ein Lob.

Das Geschirr passt, drückt und reibt nicht, also hat sie keinen wirklichen Grund. Wir haben auch mal ein anderes Modell und auch mal Halsband probiert – das passt nicht für uns.

Ich glaub, für sie ist es auch eher zum Spiel oder Ritual geworden, dass sie so rumzickt.

Halsband oder Geschirr?

Team Geschirr für die Straße – da fühle ich mich sicherer mit ihr. (Wir haben Wolters Soft & Safe). Und zum Autofahren sowieso.

Aber ich mag für entspannte Spaziergänge abseits der Straße inzwischen auch sehr gern die Retrieverleine (Halsbandschlaufe und Leine in einem), weil sie so freier laufen kann.

Unser Geschirr

Ich hab von Anfang an (Nikita war aber schon erwachsen, als ich sie bekam) Wolters Soft & Safe.

Es ist stabil, sitzt gut, leicht zu handhaben.

Es reflektiert im Dunklen. Und hat den praktischen Haltegriff.

Und keinen blöden Klettverschluss im Rücken. Das „Curly“ z. B. haben wir auch ausprobiert, aber Nikita hasst das Klettverschlussgeräusch im Rücken.

Ich finde das Wolters Soft & Safe am besten. Nikita mit ihren 5,5 Kilo trägt jetzt Größe 2 (50 – 60 cm).

Es gibt schöne Farben davon (wir haben blau für den Sommer, orange für den Herbst).